SULPHER veröffentlichen neue Single / Album erscheint im August!

Von der Öffentlichkeit mit Spannung erwartet, von den Fans mit Ungeduld herbeigesehnt: Nach mehrjähriger Pause hat das Londoner Alternative Rock-Quartett Sulpher um Marilyn Manson/The Prodigy-Gitarrist Rob Holliday ein neues Album fertiggestellt: No One Will Ever Know wird im August 2018 über Oblivion/SPV veröffentlicht und präsentiert die neu formierte Gruppe kompromisslos, mitreißend und modern wie nie zuvor. Die erste Singleauskopplung „Take A Long Hard Look“ erscheint im März 2018.

Insgesamt sieben Jahre haben sich Rob Holliday (Gesang, Gitarre), Steve Monti (Schlagzeug), Andy Spillane (Gitarre) und Davey Bennet (Bass) Zeit für ihre Comeback-Scheibe genommen, die in hörbar mühevoller Detailarbeit in den Londoner ´Winch Studios` aufgenommen wurde. Auf No One Will Ever Know haben Sulpher ihren markanten Signature-Sound aus Rock, Metal, ein wenig Electronica und verträumten Shoegaze-Elementen gründlich entstaubt und modernisiert. Hier trifft ungezügelte Wut auf melancholische Härte, atmosphärische Kopfkino-Parts auf eine metallische Dirtyness.

Bereits in den 90er Jahren waren Rob Holliday und Drummer Steve Monti gemeinsam in der britischen Electronica-Formation Curve aktiv und arbeiteten später mit The Mission, Gary Numan, Siouxsie Sioux (Siouxsie & The Banshees), The Jesus And Mary Chain, den Cocteau Twins, Laibach, Gang Of Four und den Shakespeare‘s Sisters zusammen. Anfang 2000 riefen die beiden schließlich die Band Sulpher ins Leben.

Rob Holliday freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Oblivion/SPV: „Es ist fantastisch bei einem Label unterschrieben zu haben, vor dem wir seit vielen, vielen Jahren großen Respekt haben. Uns und der SPV-Crew stehen aufregende Zeiten bevor!”

Auch Gero Herrde, Labelchef von Oblivion/SPV, blickt erwartungsfroh in die Zukunft: „Ich kenne Rob und sein Management bereits seit vielen Jahren und weiß, dass sie Vollprofis sind, die genau wissen, was sie tun. Daher hege ich keinerlei Zweifel daran, dass Sulpher eine wertvolle Bereicherung für das SPV-Portfolio sein werden! Welcome to the SPV family!“